104. Vertreterversammlung des KV

In diesem Jahr durften wir in Aachen Vertreter aller KV-Vereine zur Vertreterversammlung des Kartellverbandes begrüßen. Das Ortskommittee mit Mitgliedern aller Aachener KV-Vereine hatte sich viel Mühe gegeben, um ein interessantes Programm für alle Kartellbrüder auf die Beine zu stellen.

Nach der ersten kurzen Tagung am Christi-Himmelfahrts-Donnerstag, bei der Bb Lennart Biesenbach zum Tagungspräsidenten für den Aktiventag gewählt wurde, feierten wir im Hohen Dom zu Aachen ein Pontifikalamt mit Weihbischof Dr. Johannes Bündgens. Anschließend hatten die Wikinger auf ihrem Haus einen sommerlichen Begrüßungsabend vorbereitet. Bei Getränken und Essen konnten sich die Kartellbrüder in gemütlicher Runde über die anstehenden Tagungen austauschen. Ein besonderes Highlight dabei boten die RheinländerRauchRitter, die zum zweiten Mal im Garten des Wikingerhauses ihre Grills und Öfen aufgebaut hatten und für uns Flammkuchen, Pulled Pork und Schokobananen vom Grill präsentierten.

Am Freitag ging es dann mit den Tagungen der Vertreterversammlung weiter, bei denen Grundsatzfragen zur Satzung des KV, Finanzen und anderen wichtigen Themen beraten wurden. Besonders freut uns, dass unser Antrag an die VV, ein Budget zur Neugründung und Reaktivierung von Kartellvereinen zur Verfügung zu stellen, angenommen wurde.

Am Abend ging es dann auf dem Wikingerhaus weiter mit einem Festabend zum Stiftungsfest, bei dem es bei leckerem Essen und einigen Getränken beim Quiz der Füxe das „Wochenende wieder Student sein“ zu gewinnen gab. Dabei konnte sich AH Thomas Götz mit herausragendem Wissen über das Haus („Wie viele Treppenstufen gibt es im und um das Wikingerhaus?“) und über die Hausbewohner („Wie schwer sind alle Hausbewohner zusammen?“) gegenüber seinen Mitstreitern durchsetzen. Somit freuen wir uns, Thomas im kommenden Semester für ein Wochenende wieder als Fux auf dem Haus begrüßen zu dürfen.

Den Abschluss der Tagungen bildete der Samstag mit den Wahlen des Vorortes und des Altherrenbundsvorstands, bei denen wir unserem Altherrensenior Walter Plesnik ganz herzlich zur Wahl zum stellvertretenden Mitglied im Kartellgericht gratulieren möchten.

Nach der Heiligen Messe in St. Michael endete die Vertreterversammlung und unser 112. Stiftungsfest mit einem hervorragend geschlagenen Kommers unseres Seniors Konrad Bukowski zusammen mit dem Vorortspräsidenten Tolga Demir. Die Festrede des Kommerses wurde von Dr. Gregor Freiherr von Fürstenberg, Vizepräsident des kath. Hilfswerks Missio, gehalten, der uns einiges über die Arbeit des Hilfswerkes erzählte. Anschließend ließen wir den Abend noch in feucht-fröhlicher Runde auf dem Wikingerhaus ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *