Wikingerblutspende im Wintersemester 2013

Wikingerblutspende im Wintersemester 2013

blutspende-ws13Wikinger spendeten bereits zum zweiten Mal ihre Aufwandsentschädigung der Blutspende für einen karitativen Zweck. Wie bereits vor einigen Monaten trafen sich wieder einige Aktive, um mit ihrer Spende gleich zwei gute Taten zu leisten: Einerseits die Hilfeleistung für Patienten, andererseits die Geldspende für die Unterstützung des Kinderhospiz in Aachen.

Nach der Veranstaltung traf man sich auf dem Wikingerhaus, um den Abend nach einem gemeinsamen Essen gemütlich ausklingen zu lassen.

Wikingerblutspende im Uniklinikum Aachen im Sommersemester 2013

Wikingerblutspende im Uniklinikum Aachen im Sommersemester 2013

blutspende-ss13Zugunsten des Vereins „Rock Your Life“, welcher sozial benachteiligten Schülern Coaches auf dem Weg ins Berufsleben zur Seite stellt, spendeten einige Wikinger ihre Aufwandsentschädigung der Blutspende des Universitätsklinikums Aachen.

Acht Wikinger nahmen an der Gruppenblutspende teil und förderten somit das Gelingen dieses sozialen Projekts. Im Anschluss daran fand auf dem Wikingerhaus ein gemeinsames Grillen statt.

Fronleichnamsprozession im Aachener Dom im Sommersemester 2013

Fronleichnamsprozession im Aachener Dom im Sommersemester 2013

fronleichnam-ss13Auch in diesem Jahr fand wieder die Fronleichnamsprozession statt, welche aufgrund der schlechten Wettervorhersagen auf den Aachener Dom beschränkt wurde.

Neben dem geschlossenen ACV chargierte beinahe komplett der KVA sowie Vertreter des Unitasverbandes in Aachen. Nach einer ansprechenden Messe mit Prozession in der von Karl dem Großen erbauten Kirche fand man sich zu einem gemütlichen Frühschoppen auf dem Wikingerhaus ein

Wiking und Alania-Breslau stellen Vorort im Amtsjahr 2013/14

Wiking und Alania-Breslau stellen Vorort im Amtsjahr 2013/14

v.l.n.r.: Aadel Maximilian Anuth (Senior Markomanniae), Andreas Wittenberg (Wiking), David Kockerols (Albertia) und Stefan Gaßmann (Markomannia)

v.l.n.r.: Aadel Maximilian Anuth (Senior Markomanniae), Andreas Wittenberg (Wiking), David Kockerols (Albertia) und Stefan Gaßmann (Markomannia)

Der Aktiventag der 101. Vertreterversammlung hat den K.St.V. Wiking sowie den K.St.V. Alania-Breslau im KV zu Aachen zum neuen Vorort gewählt. Das Amt des Vorortspräsidenten wird von Bb Andreas Wittenberg mit Unterstützung durch Kb Christian Schomakers (Aln!) als VVOP ausgeübt werden.

Weitere Mitglieder des Vorortes werden Kb Bernhard Lüttgenau (Aln!, xx), Bb Thomas Labisch (xxx) und Bb Lennart Biesenbach (xxxx).

Des Weiteren haben die Entscheidungen des Aktiventages Stefan Gaßmann (Markomannia Münster), amtierenden VOP, zum neuen Aktivenvertreter des KV-Rates gewählt. Er löst damit den amtierenden Vertreter David Kockerols (Albertia München) ab.

101. Vertreterversammlung im Sommersemester 2013

101. Vertreterversammlung im Sommersemester 2013

vv-ss13Vom 09.-12. Mai 2013 besuchte der Wiking die 101. Vertreterversammlung des Kartellverbandes in Münster. 10 Wikinger durchquerten am frühen Donnerstagmorgen NRW, um den Abstimmungen um die Reformen und Veränderungen im Dachverband beizuwohnen.

Als Übernachtungsmöglichkeit bekamen wir das Haus des VDSt Münster zur Verfügung gestellt, von dem alle KV-Häuser, die ein abendliches Rahmenprogramm anboten, fußläufig gut zu erreichen waren. Tagsüber fanden schließlich die Tagungen des Aktiven- und Altherrentages der Vertreterversammlung statt.

Neben einem Casino- & Cocktailabend auf dem Haus e.s.v. K.St.V. Markomannia wurde den angereisten Kartellbrüdern auch beim K.St.V. Cimbria mit einem Spanferkelgrillen einiges geboten. Der vom Vorort und den KV-Seniores souverän geschlagene Festkommers am Samstagabend rundete die Veranstaltungen rund um die VV 2013 würdevoll ab. Die Tagungen der Vertreterversammlung wurden am Sonntagnachmittag schließlich auch zum Abschluss gebracht.

RAK Fuxentreffen auf dem Wikingerhaus im Wintersemester 2012

Im Rahmen des diesjährigen RAK-Fuxentreffens auf dem Wikingerhaus konnten sich alle Füxe des Ringes Aachener Korporationen (RAK) beim obligatorischen Fuxenquiz couleurtechnisch unter Beweis stellen. Hierbei ging es darum in mehreren Gruppen, jeweils bestehend aus Füxen verschiedenster Verbindungen, möglichst viel Wissen über die Aachener Korporationen  zusammen zu tragen um auf diese Weise Punkte zu sammeln.

Die Wikingerfüxe konnten -alle Jahre wieder- mit ihrem vorzüglichen, und in den zahlreichen Fuxenstunden im Wiking erlernten, couleurstudentischen Wissen glänzen, und bewiesen sich wiedermals als gut informierte und wertvolle Mitglieder in ihren Gruppen.

Nach dem Quiz ließ man den Abend in einer schönen Fidulitas gemeinsam ausklingen.