Semesterabgottesdienst im Sommersemester 2013

Semesterabgottesdienst im Sommersemester 2013

aachener-domMit der Teilnahme an einem Gottesdienst im Aachener Dom beendete die Aktivitas e.v. K.St.V. Wiking das Sommersemester 2013 hinsichtlich des Prinzips Religio.

Nach einem ansprechenden Gottesdienst, bei dem wir auch die Kartellbrüder e.v. K.St.V. Pruthenia im KV zu Aachen trafen, fand man sich zu einem gemeinsamen Mittagessen in der Aachener Altstadt zusammen.

KVA-Fußballtunier im Sommersemester 2013

KVA-Fußballtunier im Sommersemester 2013

kva-fussball-ss13Beim diessemestrigen KVA-Sport stand wieder einmal der Klassiker Fußball auf dem Programm. Die Mannschaften der Carolingia, Pruthenia, Alania-Breslau und des Wiking stellten sich, teilweise durch KbKb der Grotenburg-Lusatia verstärkt, dem Wettkampf.

Schon das erste Spiel war hart umkämpft und nach wechselnder Führung stand ein gerechtes 4:4 gegen die Carolingia auf dem Papier. In den folgenden Spielen der Hinrunde wurde klar, dass der Turniersieg zwischen eben diesen beiden Mannschaften entschieden würde. Die Tordifferenz sprach hierbei für die Carolingia.

Zu Anfang der Rückrunde setzte unsere Mannschaft alles daran, gegen Carolingia zu gewinnen, musste sich aber trotz weiterer hervorragender Möglichkeiten mit einem 3:3 zufrieden geben. Als man sich schon beinahe mit einem zweiten Platz anfreundete, ging dem Konkurrenten aber die Puste aus und am Ende stand ein souveräner Turniersieg zu Buche.

Dem Wiking-Team verhalf wie so oft im Sport die richtige Mischung zwischen jung und alt zum Sieg. Philipp Awater wurde dabei inoffizieller Topscorer des Turniers. Im nächsten Jahr werden wir alles daran setzen, den Wanderpokal auf dem Wikingerhaus zu behalten.

2. Nachbarschaftssommerfest im Sommersemester 2013

2. Nachbarschaftssommerfest im Sommersemester 2013

nachbarschaftssommerfest-ss13Das Sommerfest mit der Nachbarschaft, welches im letzten Jahr schon regen Zuspruch fand, wurde im Sommersemester 2013 zum wiederholten Mal veranstaltet.

Bei Fleisch und Würstchen vom Grill sowie dem ein oder anderen Bier saß man noch bis spät in die Nacht gemeinsam im Garten. Auch unser Philistersenior Walter Plesnik war mit seiner Frau erschienen, um die nachbarschaftlichen Kontakte der Aktivitas kennenzulernen. Bereits jetzt wurde schon Interesse an einer Neuauflage im nächsten Jahr bekundet.

140. Stiftungsfest e.v. K.St.V. Normannia-Greifswald im Sommersemester 2013

140. Stiftungsfest e.v. K.St.V. Normannia-Greifswald im Sommersemester 2013

140-normannia-greifswald-ss13Der Wiking stellte mit Christopher Marz, Lukas Kling und Maximilian Kühn eine Chargenabordnung auf dem 140. Stiftungsfest e.v. K.St.V. Normannia-Greifswald im KV zu Mainz, welche sich im letzten Semester reaktivierte.

Neben dem Wiking chargierte die AV Normannia-Greifswald, die Leipziger Universitätssängerschaft zu St. Pauli in Mainz, der K.St.V. Ludovicia im KV zu Augsburg, der K.St.V. Germania-Hohentwiel im KV zu Freiburg, der K.St.V. Rheno-Borussia im KV zu Bonn sowie der Hohe Vorortspräsident Stefan Gaßmann e.s.v. K.St.V. Markomannia im KV zu Münster.

Trotz einer nur mäßig besetzten Corona war es eine unterhaltsame Veranstaltung. Neben der gelungenen Festrede unseres lieben Kb Marius Müller Kur! Nm! und Oberstaatsanwalt a.D. Dr. Bernhard Loos übergab der Wiking einen der Chargenstühle der Normannia-Greifswald, welcher vermutlich bei der Inaktivierung des Vereins auf das Wikingerhaus gelangte.

Der Wiking hofft, auch eine Chargenabordnung der Normannia-Greifswald zum 110. Stiftungsfest 2014 in Aachen begrüßen zu dürfen.

KVA-Exkneipe im Sommersemester 2013

KVA-Exkneipe im Sommersemester 2013

kva-exkneipe-ss13Mit einer gemeinsamen Kneipe beendeten die Aachener Kartellvereine das Sommersemester 2013 in couleurstudentischer Sicht. Bevor die Klausurphase wieder die Oberhand über den Tagesablauf gewinnt, nutzte man die gemütliche Kneipatmosphäre vor Beginn der heißen Lernphase.

Auf dem Haus e.v. K.St.V. Alania-Breslau, welche in diesem Semester den KVA-Vorsitz inne hatte, schlug Kb Daniel Joseph Aln! einen erheiternden Offiz, dessen Stimmung im Inoffiz von Bb Andreas Wittenberg fortgesetzt wurde.

Die Heiterkeit aller Kneipanden konnte in der Fidulitas noch bis in die frühen Morgenstunden fortgesetzt werden.