Festabend anlässlich des 113. Stiftungsfestes

Nach der traditionellen Hl. Messe in St. Foillan, die dieses Mal als „Nightfever“ sehr gelungen gestaltet und besucht war, trafen sich Wikinger und Gäste zum Festabend des 113. Stiftungsfests auf dem Haus. Das warme Wetter erlaubte es wieder einmal, das obligatorische Festbuffet im Garten aufzubauen. Dadurch bestand die Gelegenheit, die neu gebaute Strandtheke fachmännisch einzuweihen. Zusätzlich trägt die ruhige Atmosphäre im Garten immer wieder zum guten persönlichen Austausch zwischen jungen und alten Wikingern und ihren Gästen bei.

Im Anschluss an das reichhaltige Abendessen unterhielt der Fuxenstall die versammelte Festgesellschaft mit einem kurzweiligen Sketch aus der Reihe der Alltagsgeschichten, die einem so oder etwas anders auch wieder passieren können. Zudem wurde die seit vielen Jahren beliebte Aktion „Wochenende wieder Student sein“ an einen unserer Alten Herren verlost, die wegen des im WS anstehenden Hörnfrühschoppens auf dem Wikingerhaus besonders attraktiv war. Es gewann Alter Herr Hanno Igel, den wir am dritten Oktoberwochenende wieder herzlich in der Aktivitas begrüßen werden!

Nach gutem Brauch folgt auf diesen offizielleren Teil des Fests die Eröffnung der Tanzfläche, wo es sich zahlreiche Wikinger und Freundinnen nicht nehmen ließen, die Nacht zum Tage zu machen. Zu passender Musik lief dieser Teil des Abends bis in die frühen Morgenstunden weiter und wird damit Maßstäbe für folgende Semester oder Jahre gesetzt haben. Gerüchten zufolge soll das letzte Bier um 07:30 Uhr über die Theke gegangen sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *