Vorortsübergabewochenende in München vom 28.-29.10.2016

Am Vormittag des 28.10.2016 machte sich ein mit Wikingern besetztes Auto, darunter die neuen Füxe Felix Seidel und Daniel Glusko, mit Justus Althaus und Lennart Biesenbach auf den Weg nach München, um unsere Kartellbrüder e.v. K.St.V. Palatia im KV zu Heidelberg sowie e.v. K.S.St.V. Alemannia im KV zu München während der Übergabe der Vorortsstandarte mit unserer Anwesenheit zu beehren.
Nach der Ankunft in München und dem Bezug unseres Quartiers bei den Kartellbrüdern e.v. K.St.V. Albertia im KV zu München machten wir uns auf den Weg zum Begrüßungsabend auf dem Alemannenhaus, wo unsere neuen Füxe erstmals mit den Kartellbrüdern ins Gespräch kommen konnten.
Nach dem Mittagessen des nächsten Tages besuchten wir die Heilige Messe in der Münchner Frauenkirche und bereiteten im Anschluss daran unsere Chargenabordnung für den Kommers im Münchener „Augustiner-Keller“ vor. Auf dem vom scheidenden VOP Tolga Demir Pal! Rbg! geschlagenen Kommers zeigten zahlreiche Chargenabordnungen ihre Anerkennung für die geleistete Arbeit und begrüßten seinen Nachfolger Maximilian Heuring e.s.v. K.St.V. Brisgovia im KV zu Freiburg in seinem Amt. Nach Ende des Kommerses traten die Wikinger die Rückreise nach Aachen an, um beim sonntäglichen Hörnfrühschoppen ebenfalls anwesend sein zu können. (LB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *