Unser Wikingerhaus

www.kstvwiking.de_wikingerhaus

Mittelpunkt des Vereinslebens

für unsere Aktivitas

Das Wikingerhaus ist der zentrale Anlaufpunkt unseres Verbindungslebens. Ob Vortrag, Exkursion, Bummel oder Kneipe, das Wikingerhaus ist der Ort des Geschehens oder dessen Ausgangspunkt. Getragen vom Verein Wikingerhaus e.V., der es in Zusammenwirken mit Aktivitas, Hausbewohnern und Altherrenschaft bewirtschaftet und instandhält, bietet es uns viele Möglichkeiten, unsere Zeit in gemütlicher Runde, z.B. im Thekenraum, der Gemeinschaftsküche oder im Fernsehzimmer, zu verbringen.

Diese Räumlichkeiten bieten Platz für größere Veranstaltungen sowohl innerhalb des Verbindungslebens, als auch für die jährlich stattfindende Beach-Party und Feuerzangenbowle. Auch auf eine gute Lernatmosphäre auf dem Wikingerhaus wird durchgängig Wert gelegt, so dass unser Saal durch das Semester hinweg stets von vielen Aktiven zum gemeinschaftlichen Lernen genutzt wird. Mit den zehn gut geschnittenen Zimmern auf zwei Etagen, zwei Bädern und vier getrennten Toiletten bietet das Wikingerhaus gute Möglichkeiten für ein stressfreies gemeinschaftliches Miteinander. Mit Blick auf die Altstadt Aachens positioniert sich das Wikingerhaus auf dem Königshügel sehr nah an der Universität und der Stadt. Die Chemie der direkte Nachbar, das RWTH-Hochschulsportzentrum in nächster Nähe und das Audimax ca. 6-7 Minuten zu Fuß, bilden eine hervorragende Ausgangsposition für Studenten jeder Fachrichtung.

Wikingerschiff

Ein Zimmer für Dich

in optimaler Lage

Das Wikingerhaus bietet zehn Zimmer für Studenten. Alle Zimmer sind mit einem Grundstock an Mobiliar bereits ausgestattet und lassen wenig Wünsche, aber viele Möglichkeiten der Nutzung offen. Jedes Zimmer besitzt einen Anschluss an das Uninetzwerk eduroam der RWTH Aachen sowie für Satellitenfernsehen. Ein Festnetztelefon mit Flatrate ist auf den Wohnetagen natürlich vorhanden.

Die Größe der Studentenzimmer auf dem Wikingerhaus variiert zwischen 14 und 18 m². Neben den Zimmern stehen den Bewohnern zudem ein Fernsehzimmer mit Sky-Abbonement, eine große, gut ausgestattete Küche, ein Thekenzimmer, 2 große Gemeinschaftssäle sowie ein schöner Garten mit Blick über Aachen zur Verfügung.

Das Angebot an Räumen und Austattung auf dem Wikingerhaus sowie die Gemeinschaft machen das Leben als Student der RWTH oder FH Aachen um vieles angenehmer. So helfen wir uns gegenseitig bei Lernschwierigkeiten oder sorgen mit lustigen, gemeinschaftlichen Abenden dafür, dass uns der Stress der Uni nicht die Zeit verdirbt.

Wenn du Interesse an einem Zimmer auf dem Wikingerhaus hast und männlicher Student der RWTH oder FH Aachen bist, kontaktiere uns einfach!

Die Geschichte des Wikingerhauses

Wikinger Haus nach Fertigstellung

1933 - heute

80 Jahe Wikingerhaus

Seit über 80 Jahren gibt es nun das Wikingerhaus in Aachen. Die Grundsteinlegung des Verbingungshauses fand am 25. März 1933 statt. Der Bau des Hauses benötigte vier Monate, sodass es zum 29. Stiftungsfest des Wiking im Juli 1933 eingeweiht werden konnte. Von da an war das Wikingerhaus der Dreh- und Angelpunkt des Verbindungslebens. Kurz darauf, zum Beginn des folgenden Wintersemesters, konnten die ersten Wikinger auf das Haus ziehen. Mit nur drei Mehrbettzimmern wurde damals das gemeinschaftliche Leben sehr nah zusammen geführt.

Die Freude der Wikinger, auf dem Königshügel und mit Blick über die Stadt Aachen wohnen zu können, währte leider nicht sehr lange. So geschah es im Jahre 1939, dass die Staatspolizei auf dem Wikingerhaus erschien und es kurz darauf für beschlagnahmt erklärte. Im Krieg und in der Besatzungszeit danach wurde leider der größte Teil des Inventars zerstört, so dass uns bis heute nur noch wenige Stühle der originalen Ausstattung erhalten geblieben sind. Zum Glück blieb das Wikingerhaus als solches unbeschädigt und die Wikinger erhielten es am 16. Mai 1950 rechtmäßig wieder zurück. Ende September wurde wieder die erste Kneipe auf dem VWikingerhaus geschlagen und das gemeinschaftliche Aktivenleben konnte sich neu entfalten. Es vergingen viele Jahre des gemächlichen und schönen Studententreibens, bis sich der Verein entschied, das Haus um eine Etage zu erweitern und so Studenten mit vier weiteren Zimmern einen Platz zum Leben zu ermöglichen. Zwischenzeitlich wurde das Haus modernisiert, sodass alle Zimmer Zugang zum Glasfaser-Internet der Uni und Satellitenfernsehen bekamen. Mit einer weiteren Renovierung im Jahr 2008 wurde das Haus nach neuesten Standards gedämmt, die Fernster wurden getauscht und das Dach mit einer Solaranlage ausgestattet.